Bürgerbäder

Das Elsebad ist nicht das einzige Bürgerbad in der Region, nicht einmal das älteste. Hier zeigen wir Ihnen einige unserer “Kolleginnen”:
Viele Bürgerbäder schließen sich zusammen im “Bundesverband Bürgerbäder e.V.”, der am 23.03.2014 im Elsebad gegründet wurde. Auf dessen Internetseite erfahren Sie mehr über andere Bürgerbäder, wie sie entstanden sind und wie sie sich organisieren.

Seit dem 16. Mai 1992 (also auf den Tag genau 6 Jahre länger als das Elsebad) wird das Guido-Heiland-Bad in Marl als Bürgerbad betrieben. Seine beeindruckende Sprunganlage ist zu einem Symbol für die Lebenskraft geworden, die die Marler Bürger ihrem “Guido” sogar fast ohne öffentliche Zuschüsse geben. Im Sommer 2008 haben wir das Bad besucht und im Elsetaler Nr. 15/2008 unter dem Titel “Ein königliches Volksbad” darüber berichtet.

Auf noch viel jüngeren Füßen steht das Schwelme-Bad, das seine erste volle Saison als Bürgerbad im Jahr 2009 erlebt hat. Mit großen Wasserflächen liegt es herrlich eingebettet in die Wälder am Ortsrand von Schwelm. Auf ihrem Weg in die Bürgerschaftlichkeit konnten wir mit Erfahrung und Material die Schwelmer KollegInnen gelegentlich unterstützen. Einen Bericht finden Sie im Elsetaler 16/2009.

Seit 1927 gibt es in Menden das Freibad Leitmecke, seit 2007 ist der Verein “Bürgerbad Leitmecke e.V.” der Betreiber. Schon vorher hatten Bürger den Betrieb des kommunalen Bades unterstützt, aber Ende 2006 hieß es: “Ganz oder gar nicht!” Der mutige Schritt in die Verantwortung hat den Mendener Bürgern bereits zu vielen Freibad-Sommern in der Leitmecke verholfen. Unser Bericht im Elsetaler erschien im Heft 17/2010.

Mit frischem Mut auf dem Weg zum Bürgerbad sind die Bürger in Fröndenberg-Dellwig. Auch hier stellten Kommune und Stadtwerke Fröndenberg fest, dass sie die Kosten für 2 Freibäder nicht mehr tragen können und verfügten ziemlich plötzlich Anfang 2011 die Schließung – mit der Option, dass das Freibad Dellwig durch einen Bürgerverein weitergeführt werden kann, wenn Konzept und Kasse stimmt. Mehr dazu auf der Internetseite und im Elsetaler 18/2011. Seit dem Sommer 2012 führt der Förderverein mit seiner gemeinnützigen GmbH das Freibad in Bürgerhand. Viel Glück, liebe Nachbarn!

Auch das Heidebad in Iserlohn wird – allerdings als Vereinsbad – von Bürgern für Bürger betrieben.

Das Freibad Laggenbeck in der Nähe von Ibbenbüren wurde in der Saison 2013 erstmals als Bürgerbad in Eigenregie des Fördervereins eröffnet. Gleichzeitig wurde dort der 75. Geburtstag gefeiert, an dem wir uns mit einem Vortrag zum Thema “Ehrenamtliche Arbeit stärkt die Gesundheit” beteiligt haben. Seit 2010 sind wir bereits mit dem Verein im Gespräch. Das Bürgerbad Laggenbeck wird auch Teil der Kooperation der Bürgerbäder NRW sein.

© 2011 all rights reserved | Design by creativity24